BVA-Logo

Onlinebewerbung - Hilfe / Häufige Fragen und Antworten


Hier finden Sie Antworten auf häufig auftretende Fragen.
Falls doch noch Fragen offenbleiben, können Sie sich per E-Mail (personalgewinnung@bva.bund.de) oder telefonisch (022899 358-8755) an das Servicezentrum Personalgewinnung des Bundesverwaltungsamtes wenden (Kontakt). .


Sie haben Fragen zu:

Bewerbungszeitraum

Bewerbungszeitpunkt

Login-Daten

Bewerbungsunterlagen/Anlagen

Datenschutzerklärung

Bewerbungsvorgang

Kontakt

Bewerbungszeitraum

Das Ende der Bewerbungsfrist können Sie der Stellenausschreibung entnehmen. Nur bis zu diesem Zeitpunkt ist das Online-Bewerbungsformular freigeschaltet.

In der Bewerbungsphase ist dieses Online-Bewerbungsverfahren freigeschaltet.

Bei einer Bewerbung sollten Sie verschiedene Dokumente einreichen, deren Beantragung teilweise viel Zeit in Anspruch nimmt. Deshalb kann es sinnvoll sein, sich bereits jetzt darum zu kümmern.

Zu den wichtigen Dokumenten gehören:

Relevante Zeugnisse wie Schulabschlusszeugnis, Ausbildungszeugnis, Zwischen- und Abschlusszeugnis des Studiums, Praktikums- und Arbeitszeugnisse

Optional weitere Zeugnisse wie z.B. Referenzen, Sprachdiplome und Nachweise über IT-Kenntnisse oder Lehr- und Beratungserfahrungen.

Bei Studierenden die Immatrikulationsbescheinigung.


Bewerbungszeitpunkt

Innerhalb der Bewerbungsfrist können Sie sich jederzeit bewerben. Für Ihre Erfolgsaussichten ist es ohne Belang, ob Sie Ihre Bewerbung am ersten oder am letzten Tag absenden (die Frist endet um 23:59 Uhr).

Bitte beachten Sie aber, dass der Andrang auf die Bewerbungsplattform erfahrungsgemäß in den letzten Tagen vor Bewerbungsschluss sehr hoch ist. In Extremfällen könnte das dazu führen, dass die Anwendung aufgrund der Beanspruchung der Server langsamer läuft als gewohnt.


Login-Daten

Wenn Sie keine E-Mail mit Login-Daten für das Bewerbungsportal erhalten haben: Bitte überprüfen Sie zunächst Ihren Spam-Ordner, ob eine E-Mail von der Adresse personalgewinnung@bva.bund.de eingegangen ist.

Bitte überprüfen Sie, ob das zulässige Speichervolumen Ihrer Mailbox überschritten ist und Sie aus diesem Grund keine E-Mails mehr empfangen können. Löschen Sie E-Mails, um Abhilfe zu schaffen. Sie können dann über den Registrierungslink ein neues Passwort anfordern.

Wenn Ihnen nach dem Absenden der Bewerbung auffällt, dass die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse fehlerhaft ist, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Servicezentrum auf, damit wir eine Korrektur vornehmen können; andernfalls schlagen Zustellungsversuche fehl.


Bewerbungsunterlagen/Anlagen hochladen

Bei einer Bewerbung sind oftmals Dokumente einzureichen, deren Beantragung einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Deshalb ist es sinnvoll, sich frühzeitig darum zu kümmern. Zu den wichtigen Dokumenten gehören z. B.:

Werden Sie nach dem Absenden Ihrer Bewerbung (oder zu einem späteren Zeitpunkt) dazu aufgefordert Bewerbungsunterlagen hochzuladen ist dies in Form einer einzelnen PDF-Datei von maximal 10 MB möglich. Bitte wählen Sie eine aussagekräftige Dateibezeichnung, z. B. Nachname_Vorname_Bewerbungskennziffer_Bewerbungsunterlagen.

Bitte beachten Sie, dass der Upload nur mit gleichen Login-Daten möglich ist, mit den Sie die Bewerbung abgeschickt haben. Beim Hochladen zu einem späteren Zeitpunkt benötigen Sie auch Ihre Bewerbungskennziffer. Diese können Sie der Eingangsbestätigung für Ihre Bewerbung entnehmen oder ggf. der E-Mail, mit der die Unterlagen angefordert wurden. Andernfalls erhalten Sie den Hinweis, dass Sie keine Berechtigung haben.

Wenn Sie viele verschiedene Dokumente haben, die Sie anhängen möchten, ist es sinnvoll, alle Dokumente in umgekehrter chronologischer Reihenfolge - d. h. also nach dem Anschreiben das aktuellste Zeugnis zuerst - in einer Datei zu speichern und diese anschließend hochzuladen.

Ein neues Passwort können Sie jederzeit über den Registrierungslink anfordern. Bitte beachten Sie, dass nur das ZULETZT angeforderte Passwort gültig und nutzbar ist.


Es ist nicht mehr verpflichtend, der Bewerbung ein Foto anzufügen. Das Einbinden eines Bewerbungsfotos ist freiwillig möglich.


Wichtiger Hinweis

Ihre Bewerbung wird nur dann in unserer Datenbank gespeichert und in das Auswahlverfahren einbezogen, wenn Sie auf der Übersichtsseite ganz unten auf „Absenden“ geklickt haben. Sie erhalten anschließend eine E-Mail mit einer Eingangsbestätigung.


Verwendung von Cookies

Es werden Session-Cookies verwendet. Diese werden direkt nach dem Ausloggen wieder gelöscht.

Datenschutzerklärung

 

Zweck der Verarbeitung

Die elektronische Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Bewerbungsdaten erfolgt ausschließlich zum Zweck des konkreten Bewerbungsverfahrens.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 lit. a), Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO). Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Bewerbungsdaten sind für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich (§ 26 [BDSG-neu]).

Speicherdauer

Die Speicherung der personenbezogenen Bewerbungsdaten erfolgt bezogen auf das konkrete Bewerbungsverfahren und hier für die diesbezüglich erforderliche Dauer. Danach werden die Daten gelöscht. Die Aufbewahrungsdauer ist verfahrensbezogen unterschiedlich und hängt von verschiedenen Kriterien ab (z. B. besonders hohen Bewerbungszahlen oder der Art des Auswahlverfahrens).

Empfänger und Empfängerkategorien

Bitte beachten Sie, dass auf Ihre Bewerbungsdaten, ebenfalls ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens, neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Servicezentrums Personalgewinnung (SZP) des Bundesverwaltungsamtes (BVA) auch ausgewähltes Personal der in den Stellenausschreibungen genannten Einstellungsbehörden Online-Zugriff hat. Das BVA wird für die Einstellungsbehörden hier als Dienstleister (Auftragsverarbeiter im Sinne von Artikel 28 DSGVO) tätig.

Eine Weitergabe Ihrer Daten zu sonstigen kommerziellen oder nicht kommerziellen Zwecken erfolgt nicht.

 

Ausschließlich zu Statistikzwecken werden einzelne Daten (Anrede, Schwerbehindertenstatus, formelle Eignung, Informationsquelle etc.) der Bewerbung in anonymisierter Form bereitgestellt.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Eine ausschließlich auf eine automatisierte Verarbeitung gestützte Entscheidung erfolgt nicht. Eine Würdigung der Bewerberdaten erfolgt regelmäßig durch die Beteiligung natürlicher Personen.

Betroffenenrechte

Recht auf Auskunft (Artikel 15 DSGVO)

Werden sie betreffende Daten verarbeitet, haben betroffene Personen umfassende Rechte. Sie können von dem Verantwortlichen beispielsweise Informationen über Verarbeitungszwecke und Empfänger der Daten verlangen.

Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO)

Sollten Bewerberinnen oder Bewerber zum Beispiel feststellen, dass ihnen bei der Eingabe ihrer Daten in das Bewerbungsformular oder in Bezug auf die hochgeladenen Unterlagen Fehler unterlaufen sind, können Betroffene sich zwecks Berichtigung der Daten an das Servicezentrum Personalgewinnung (SZP) des Bundesverwaltungsamtes wenden, sofern das jeweilige Stellenausschreibungsverfahren von diesem gegebenenfalls in seiner Eigenschaft als Auftragsverarbeiter betreut wird.

Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO)

Betroffene können veranlassen, dass ihre Daten gelöscht werden. Möglich ist dies aber nur dann, wenn die Daten für den Zweck, für den sie beim Betroffenen erhoben wurden, nicht mehr notwendig sind, die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden oder der Betroffene seine Einwilligung widerruft und es keine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung gibt.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO)

Betroffene haben unter bestimmten Voraussetzungen das Recht, vom Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung sie betreffender Daten zu verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO)

Unter der Voraussetzung der technischen Machbarkeit haben Betroffene das Recht, einem Verantwortlichen durch sie bereitgestellte Daten an einen anderen Verantwortlichen übermitteln zu lassen. Betroffene können darüber hinaus verlangen, dass ihnen die ausschließlich sie selbst betreffenden Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem gängigen maschinenlesbaren Format zur Verfügung gestellt werden.

Recht auf Widerspruch (Artikel 21 DSGVO)

Betroffene Personen haben jederzeit das Recht, der Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zu widersprechen.

Kontakt

Nähere Auskünfte erteilen der behördliche Datenschutzbeauftragte des Bundesverwaltungsamtes und die/der Datenschutzbeauftragte der in der jeweiligen Stellenausschreibung genannten Einstellungsbehörde.

Behördlicher Datenschutzbeauftragter Bundesverwaltungsamt

 

Telefon:

+49 22899 358-0

E-Mail:

Datenschutzbeauftragter@bva.bund.de

Adresse:

Bundesverwaltungsamt

 

DGZ-Ring 12, 13086 Berlin

 

Ihr Kontakt beim Servicezentrum Personalgewinnung

Leonie Demartis-Preuschoff

Telefon:

+49 22899 358-8757

E-Mail:

Leonie.Demartis-Preuschoff@bva.bund.de

Adresse:

Bundesverwaltungsamt

 

Husarenstraße 32, 53117 Bonn

Postanschrift:

50728 Köln

 

Wenn jemand der Ansicht ist, bei Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung seiner personenbezogenen Daten durch öffentliche Stellen des Bundes in seinen Rechten verletzt worden zu sein, hat er das Recht zur Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde. Für den Bereich des Bundes ist dies

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI)

E-Mail:

poststelle@bfdi.bund.de

Adresse:

Husarenstraße 30, 53117 Bonn

 

 

Darüber hinausgehende Hinweise zum Internet-Angebot

Bei jedem Zugriff auf die Server des Bundesverwaltungsamtes oder mittelbar auf die seines Auftragnehmers, dem Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund), das die Anwendung hostet, werden Daten für statistische und Sicherungszwecke gespeichert. Diese Daten werden ausschließlich zur Verbesserung des Internetdienstes genutzt und nicht auf die absendende Person zurückführbar ausgewertet. Darüber hinaus behält sich das Bundesverwaltungsamt  jedoch das Recht vor, in schwerwiegenden Fällen unzulässiger Zugriffe bzw. Zugriffsversuche auf die Server unter Zuhilfenahme einzelner Datensätze eine Herleitung zu personenbezogenen Daten zu veranlassen, soweit dies zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist.

 

Alle Daten werden auf besonders geschützten Servern ausschließlich auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland gespeichert. Der Zugriff auf diese Serverdaten ist nur einzelnen dazu befugten Personen möglich, die mit der Betreuung der Server befasst sind.

Im Einzelnen werden über jeden Zugriff/Abruf folgende Daten gespeichert:

Es werden Session-Cookies verwendet, die nur für die Dauer der Verbindung zum Internet gespeichert werden. Unmittelbar nach dem Ausloggen werden diese Informationen wieder gelöscht.

Sofern Links zu den Online-Bewerbungsbogen des Bundesverwaltungsamtes von Dritten ohne Auftrag oder Genehmigung und nicht im Rahmen von konkreten, beauftragten Stellenausschreibungsverfahren im Internet veröffentlicht werden, hat das Bundesverwaltungsamt hierauf keinen Einfluss. Vom Kontext der Verlinkung unberührt ist die sichere Datenverbindung.

Bewerbungsvorgang

Welcher Browser kann verwendet werden?

Grundsätzlich kann jeder beliebige Browser genutzt werden. Getestet wurde das System mit dem Internet Explorer und Firefox.

Welche Sonderzeichen dürfen nicht benutzt werden?

Es gibt keinerlei Einschränkung.

Warum funktioniert die Anmeldung nicht?

Warum wird die Folgeseite nicht angezeigt?

Alle mit * gekennzeichneten Pflichtfelder müssen ausgefüllt sein.

Kann ich mir die verschiedenen Seiten vor Absenden der Bewerbung nochmals ansehen?

Die gesamte Bewerbung wird Ihnen zum Schluss nochmals angezeigt. Über die Druckansicht können Sie einen Ausdruck fertigen. Über die unteren Knöpfe „weiter“ und „zurück“ können Sie sich die verschiedenen Seiten nochmals ansehen und gegebenenfalls ergänzen

Kann ich nach Absenden der Bewerbung noch Ergänzungen vornehmen?

Nach Absenden der Bewerbungen sind keine Ergänzungen mehr möglich.

Warum konnte die Bewerbung nicht fortgeführt werden und das System hat mich abgemeldet?

Wenn Sie 120 Minuten lang keine Eingabe tätigen, meldet das System Sie automatisch ab und alle Eingaben sind verloren. Eine Zwischenspeicherung erfolgt aus Gründen der Datensicherheit nicht.

Warum werden meine Zeilenumbrüche/Formatierungen nicht mehr angezeigt?

Diese wurden vom System entfernt, da Sie innerhalb des weiteren Auswahlverfahrens nicht mehr angezeigt werden.

Wie viel Text kann in die Felder eingegeben werden?

Standardmäßig sind in den Textfeldern 255 Zeichen möglich.

Warum erhalte ich beim Drücken der Weiter-/Zurück-Knöpfe die Fehlermeldung "Seite nicht gefunden"?

Die Ursache hierfür liegt in der sehr restriktiven Einstellung Ihres lokalen Internetbrowsers, bzw. Ihrer Firewall.

Warum reicht die Anzahl der möglichen Zeichen nicht aus?

Dies ist gewollt! Bitte konzentrieren Sie sich auf die wichtigsten Kernaussagen. Sie haben im weiteren Verlauf des Bewerbungsverfahrens die Möglichkeit Ihre gesamten Bewerbungsunterlagen einzureichen.

Warum gibt es keinen Zeichenzähler?

Bei aktiviertem JavaScript (in Ihrem Internet-Browser) wird die Anzahl der Zeichen in den Textboxen angezeigt.

Warum kann ich meine Bewerbung nicht (zwischen-)speichern und später fortfahren?

Dieser Punkt ist mit Sicherheit sehr wünschenswert. Aufgrund Datenschutzrechtlicher Probleme ist dies zurzeit nicht möglich.

Was bedeuten die einzelnen Kenntnisstufen?

Kontakt

Sie können uns von 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr unter folgender Telefonnummer erreichen:  0228-99358- 8755

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an  personalgewinnung@bva.bund.de